Projektmanagement

Projektmanagement Consulting für Ihr Unternehmen

Mit Projektmanagement bringen wir Sie ans Ziel! Wir begleiten Sie und Ihr Team mit all unserer Erfahrung, unserem Wissen & Können und einem umfangreichen Werkzeugkasten an professionellen Methoden, um Ihr Projekt termingerecht zum definierten Ziel zu führen. Ob klassisches oder agiles Projektmanagement - wir unterstützen Sie genau so, wie Ihr Unternehmen es braucht. Da die Gegebenheiten in jedem Unternehmen unterschiedlich sind, bieten wir jedem Kunden ein auf ihn zugeschnittenes Paket an.

 

 Zu Beginn besprechen wir gemeinsam Ihr Projekt, um zu sehen, wie weit Sie bereits in der Planung sind. Zusammen überlegen wir, welche Projektmanagementmethoden am besten für Sie passen, um Sie im gesamten Verlauf des Projektes zu unterstützen. Dabei können wir einen Projektmanager stellen oder Ihren Projektmanager unterstützen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und hängen ganz von Ihnen ab.

 

Wir bieten außerdem Workshops für Sie und Ihr Team zum Thema Projektmanagement an.

 

Sie möchten Ihre Anforderungen mit uns besprechen um Ihr personalisiertes Angebot zu erhalten?

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

 

Klassisches und Agiles Projektmanagement

Der international führende Branchenverband PMI (Project Management Institute) definiert Projektmanagement als die Anwendung von Wissen, Können, Werkzeugen und Techniken auf Projektaktivitäten, um Projektanforderungen zu erfüllen. Wichtig hierbei ist, dass sich diese Aktivitäten auf ein befristetes Projekt mit klar definiertem Anfang und Ende beziehen. Ein Projekt stellt außerdem etwas dar, was nicht Teil des normalen Geschäftsbetriebes ist.

 

Diese Definition für Projektmanagement legen wir bei all unseren Tätigkeiten zugrunde. Durch die Anwendung von bewährten Standards und dem für Ihr Projekt geeignetemmethodischenVorgehen, gewährleisten wir Ihnen zu jeder Zeit ein strukturiertes, transparentes und erfolgsbasiertes Projektmanagement.

 

Im Projektmanagement wird oft zwischen klassischem Projektmanagement und agilem Projektmanagement unterschieden. Je nach den Anforderungen Ihres Projektes wählen wir mit Ihnen zusammen die richtige Projektmanagementmethode aus.

 

Klassisches Projektmanagement

Das klassische Projektmanagement beinhaltet ein sehr phasenorientiertes, standardisiertes Vorgehen. Am Anfang steht hier die klare Definition von Projektzielen. Diese Zieldefinitionen sollten immer SMART sein. Heißt, dass die Ziele spezifisch, messbar, achievable (=erreichbar), realistisch und terminiert sind. Die Ziele müssen außerdem Aussagen zu allen 3 Punkten des sogenannten magischen Dreiecks beinhalten (Termine, Kosten, Ergebnisse). Die Teilziele zu diesen Punkten sind dementsprechend Zeit-, Kosten- und Ergebnisziele.

Klassisches Projektmanagement

Agiles Projektmanagement

Nicht nur die "klassischen" linearen Methoden gehören zu unserem Repertoire, sondern auch das agile Projektmanagement. Es ist flexibel, dynamisch und damit schlanker. Typisch für das agile Projektmanagement ist ein iteratives, inkrementelles Vorgehen, da es in zeitliche Etappen (Iterationen) unterteilt wird. Da das Projekt zu Beginn nicht vollständig durch geplant wird, ist eine Anpassung an neue Anforderungen und sich ändernde Rahmenbedingungen auch während der Projektlaufzeit möglich. Richtig umgesetzt, führt ein agiles Vorgehen zu einer deutlichen Steigerung der Effektivität. Wichtig hierbei ist die kontinuierliche Kommunikation.
Agiles Projektmanagement

Einfaches Phasenmodell im klassischen Projektmanagement

klassisches projektmanagement
  • Initiierung
    Informationen über das Projekt werden unter den Beteiligten ausgetauscht. Die Projektziele und Erwartungen an das Projekt werden besprochen sowie die Reichweite und der Anwendungsbereich diskutiert.

 

  • Planung
    Mit Hinblick auf die gesamte Laufzeit planen die Beteiligten das Projekt. Natürlich kann und soll die Planung im Verlauf angepasst werden, jedoch werden die Grundsteine der Planung in dieser Phase bereits festgelegt. Besprochen werden hier: Ergebnisse und Meilensteine, wichtige einzuhaltende Termine, Kosten und Mitarbeiterkapazitäten.

 

  • Ausführung
    Diese Phase ist oft die längste oder zumindest diejenige, in der am meisten Änderungen stattfinden. Jedes Teammitglied führt seine Aufgaben aus und nimmt regelmäßig an Updates mit dem Projektmanager teil. Die einzelnen Teammitglieder fangen außerdem an, ihre Ergebnisse zu tracken.

 

  • Überwachung und Steuerung
    Wichtig in dieser Phase sind sogenannte KPIs (key performance indicators). Das sind Kennzahlen, die den Erfolg des Projektes messen. Sie werden vom Projektmanager genutzt, um den Status der Teilaufgaben und des gesamten Projektes zu überwachen und um gegebenenfalls Änderungen vorzunehmen.

 

  • Abschluss
    Am Projektende gibt der Projektmanager den Teammitgliedern Feedback und sammelt außerdem deren Feedback ein, um herauszufinden was gut gelaufen ist und was nicht geklappt hat. Der Projektmanager muss in dieser Phase oft noch das Budget abgleichen und einen Endbericht schreiben.

Projektmanagement: Unsere agilen Methoden

Innerhalb des agilen Projektmanagements gibt es viele verschiedene Methoden. Zwei der wichtigsten und meist verbreiteten sind im Folgenden beschrieben.

  • SCRUM

    Bei SCRUM handelt es sich um eine Methode, die auf lean management basiert. SCRUM ist also eine sogenannte schlanke Projektmanagement-Methode. Sie eignet sich besonders für Projekte, bei denen am Anfang Anforderungen und auch mögliche Lösungsansätze nicht klar definiert werden können. SCRUM kann als iterativ und inkrementell beschrieben werden, da Ergebnisse von Teilzielen genutzt werden, um den Projektplan kontinuierlich anzupassen. Das SCRUM-Team besteht aus dem Produktbesitzer, dem Entwicklungsteam und einem SCRUM-Master. Das Projekt ist in sogenannte Sprints aufgeteilt, Arbeitsschritte, in denen inkrementell kleinere Änderungen implementiert werden.

Scrum
  • Kanban

    Kanban kommt ursprünglich aus dem Prozessmanagement, wird aber dank seiner hervorragenden Visualisierungsmöglichkeiten sehr oft im Projektmanagement angewendet. Am Anfang eines jeden Projektes steht die Definition eines sogenannten Backlogs. Hierbei handelt es sich um Anforderungen, die durch die Erfüllung des Projekts gelöst werden. Oft ist es aber einfach eine Liste von Aufgaben, die im Laufe des Projekts erfüllt werden müssen. Jede Aufgabe wird dann auf eine Karte geschrieben. Diese Karte legt man auf das Kanban-Board, das normalerweise aus mindestens 3 Spalten besteht: noch zu tun, In Arbeit, Erledigt. Diese Visualisierung von Aufgaben lässt schnell mögliche Engpässe erkennen und hilft, den Projektverlauf einfach & verständlich darzustellen.

Kanban

 

Gerne stehen wir Ihnen für Projektmanagement Consulting zur Verfügung!

Jetzt kostenlos & unverbindlich anfragen